Herausforderungen / Finanzierung

 

Nachdem wir die Kinder bis Ende 2013 in mehreren Mietwohnungen in der Stadt untergebracht hatten, die aber aufgrund der steigenden Anzahl an Kindern überfüllt waren und auch die Mietpreise unbezahlbar wurden, begannen wir im Jahr 2013 provisorische Häuser auf unserem eigenen Grunstück außerhalb der Stadt zu bauen.
Im Dezember 2013 konnten dann alle Kinder (mehr als 500, nun über 3000) auf das "Internationale Centrum" umziehen, wo inzwischen der gesamte Dienst stationiert ist. Dieses Grunstück ist insgesamt mehr als 30 Hektar groß.

Wir haben auch begonnen 28 massive Klassenzimmer für die Schule zu errichten, die allerdings aus Mangel an Finanzen erst bis auf ca. halbe Höhe gemauert werden konnten.
Ein vorläufiges Schulgebäude aus Holz hilft uns, die Kinder zum Unterricht nicht in die Stadt fahren zu müssen, sondern alles kann zentral stattfinden.

Wir sind auch dabei, noch mehr Toiletten und Duschräume zu bauen, die dringend benötigt werden.

Momentaner Stand >>> PDF-Newsletter Febr '16

 


Video Rundblick:
Internationales Centrum 07/2014

 

 

 

 

 

Panorama Hallenseite

 

Panorama Schule (28 Klassenzimmer)

 

Ein anderer Aspekt, bei dem wir Unterstützung brauchen, ist die Schulbildung der Kinder und Jugendlichen in höheren Lehranstalten, wie z.B. Universität (Aufnahmegebühren, Schul-gebühren, Bücher, Schuluniformen, Transport zur Schule/Uni etc.; all diese Kosten sind sehr hoch).

Weiterhin brauchen wir Hilfe bei der allgemeinen Unterstützung der Kinder, wie etwa der Ernährung, Kleidung, Gesund-heitsfürsorge und andere grundlegende Bedürfnisse.

 

Bitte betet, und helft uns in der Weise, wie Gott es euch auf's Herz legt.

 

Unterstützen Sie ein Kind

Sponsern Sie einen Studenten